Tanzkamera Obscura

ist ein Projekt von Paul Pape zusammen mit einem Team von Musiker*innen, Tänzer*innen, Produkt-, Kostüm- und Grafikdesigner*innen. Die Tanzkamera zeichnet die Bewegungen von Tänzer*innen auf dadurch entstehen in de Performance zu Live-Musik die Tanzbilder. Die Tanzkamera Obscura kommt nach Bad Homburg und Offenbach jetzt nach Frankfurt am Main.

︎ ︎ ︎ ︎

Tanzbilder

Die Tanzkamera Obscura zeichnet die flüchtigen Bewegungen von Tänzer*innen auf. Zu Live-Musik sind fünf Tanzbilder entstanden, die in der Ausstellung im Kulturzentrum Englische Kirche zu sehen waren. Paul hat mit dem Projekt den ISO 5000-Preis der Hans und Annemarie Weidmann Stiftung gewonnen.
(Bilder: Peter Redlin / Hannah Moser)





Atelier Wäscherei


„Sleeping in Space“
Auf Musik von Didos Lament Johanna Maria Zehendner & Kasia Kadłubowska) tanzt Joanna Gruberska.
(1000 x 1280)



„Klaviersonate Nr. 4“ Fis-Dur op. 30 — A. Skrjabin.
Auf Musik von Leonard Dering tanzt Paul Pape.
(1000 x 1200)


„4‘33“—1“
Auf Musik von Low Contrast (Moritz Schneidewendt & Raphaël Languillat) tanzen Felix Pape und Agnes Storch.
(1000 x 1280)


„Fluff“
Auf Musik von Timm Roller tanzt Paul Pape.
(1000 x 1280)



„Kaddisch“ (Deux Mélodies Hébraïques) — M. Ravel.
Auf Musik von Marlen Korf & Leonard Dering tanzen Paul Pape und Veerle Vervliet.
(1000 x 1280

Bad Homburg