Tanzkamera Obscura

ist ein Projekt von Paul Pape zusammen mit einem Team von Musiker*innen, Tänzer*innen, Produkt-, Kostüm- und Graphic designer*innen.
Die Tanzkamera zeichnet die flüchtigen Bewegungen von Tänzer*innen auf; in einem Performance zu Live-Musik entstehen die Tanzbilder. Die Tanzkamera war schon in Bad Homburg und wird bald in Offenbach sein.

︎ ︎ ︎ ︎

Tanzkamera Obscura

︎Felix Kosok & Ellen Wagner über die Tanzkamera

Presse

︎Taunus Nachrichten
“Tänzerische Bewegungen und die Spuren des Lichts”

︎Frankfurt-Live
“Paul Pape zeigt in der Englischen Kirche (Bad Homburg) seine preisgekrönten ISO 5000-Fotografien”

︎HfG Offenbach
”7 Musiker*innen und 3 Tänzer*innen hinterlassen Tanzbilder und legen eine Spur in eine fotografische Emulsion“

Impressum



©Paul Pape (2021) — 
Website Design: Veerle Vervliet


Tanzkamera Obscura
bald in Offenbach




Für jeden abrufbar, der in der Corona-Krise einen Moment des kulturellen Geschehens braucht?

Die „Tanzkamera Obscura“ steht nicht still, wir arbeiten mit ihr an einer neuen Performance, digital möglich, gleichzeitig live erlebbar. Was sind die Möglichkeiten aller Menschen in dieser Pandemie? Was sind die Möglichkeiten von freischaffenden Künstlern? Wie weit laufen sie voran, wie kurz sind die Schnüre, die sie festhalten? Wie stark der Sog, der sie zurückzieht? Die Tanzkamera diskutiert die Verbindung von analoger, haptischer und digital projizierbarer Wirklichkeit und Notwendigkeit. Wie auch bisher, soll Musik, Tanz, Fotografie und Kostüm vereint und ein Moment der interdisziplinären Gegenwart dokumentiert werden, als festgehaltener Augenblick eine analoge Fotografie mit Lichtzeichnung entstehen. Diese Bilder werden nach der Performance in Ausstellungen zu sehen sein.